Erstgespräch

Im Erstgespräch werden Ihr Anliegen sowie Ihre Wünsche, Erwartungen und Ziele besprochen. Dadurch kann eruiert werden, ob eine psychologische Beratung oder Behandlung sinnvoll ist. Ein weiterer Punkt ist die Klärung der Rahmenbedingungen (Dauer, Kosten, Absageregelung, etc.). Die Dauer und Frequenz der psychologischen Beratung oder Behandlung wird individuell vereinbart und kann jederzeit adaptiert werden.

Diagnostik

Entwicklungsdiagnostik

Grund für die Inanspruchnahme einer klinisch-psychologischen Entwicklungsdiagnostik ist die Abklärung des aktuellen Entwicklungsstandes (6 Monate bis 6 Jahre) bei Verdacht auf  bzw. bei bereits bekannter kognitiver, sprachlicher oder motorischer Entwicklungsverzögerung (z.B. bei Frühgeburten) . Anhand von Maßnahmenvorschlägen werden im Anschluss an die Diagnostik geeignete Fördermöglichkeiten besprochen. Auf Wunsch erfolgt die Erstellung eines klinisch-psychologischen Befunds.

Schuleignungsdiagnostik

Im Rahmen einer klinisch-psychologischen Abklärung der Schulreife können Fähigkeiten sowie Stärken und Schwächen des Kindes aufgezeigt und geeignete Fördermöglichkeiten besprochen werden. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit weiterführender Beratungsgespräche. Auf Wunsch erfolgt die Erstellung eines klinisch-psychologischen Befunds.

Beratung

Psychologische Beratung kommt dann zum Einsatz, wenn Sie Hilfestellungen bei konkreten Lebensproblemen benötigen. Sie ist als "Hilfe zur Selbsthilfe" zu verstehen und bietet professionelle Informationsvermittlung. Im Vergleich zur psychologischen Behandlung ist eine Beratung kurzfristig, d.h. manchmal reichen auch einige wenige Termine aus, um persönliche, berufliche oder soziale Konflikte zu lösen.

Behandlung

Ziel der psychologischen Behandlung ist es, psychische Leidenszustände und Krankheiten vorzubeugen, zu behandeln oder zu bewältigen. Die Dauer einer psychologischen Behandlung richtet sich nach Ihren Zielen und Wünschen, die laufend besprochen und adaptiert werden können.